Ansicht eines Reviews

True Lies - Wahre Lügen (1994)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 8 / 10)
eingetragen am 11.12.2006, seitdem 973 Mal gelesen



Gleich drei Jahre nach " Terminator 2 " ließ es das Erfolgsduo James Cameron und Arnold Schwarzenegger wieder mächtig krachen. Nach der Story " La Totale " schrieb James Cameron allein das witzige, wie kluge Drehbuch. Auch konnte er für " True Lies " Größen wie Mark Goldblatt für den Schnitt, Russel Carpenter für die Kamera und Brad Fiedel für sich gewinnen. Den Film finanzierte Cameron fast allein aus eigener Tasche und das dürfte nicht wenig gewesen sein.
Story:
Harry Tasker ( Arnold Schwarzenegger ) ist Spion und führt ein Doppelleben. Seine Frau Helen ( Jamie Lee Curtis ) und seine Tochter Dana ( Eliza Dushku ) ahnen nichts von Daddy´s gefährlichem Job. Doch nun wird Harry auf eine harte Probe gestellt, denn der Terrorist Aziz ( Art Malik ) will eine Atombombe zünden. Zuletzt gerät Harry samt Helen auch noch in die Gewalt der Terroristen. Nun muss Harry die Wahrheit preisgeben und gleichzeitig noch den größenwahnsinnigen Aziz aufhalten.

Ganz klar angelehnt an James Bond und Co, welche gleichzeitig hier noch parodiert werden.. Die Geschichte besteht aus zwei Stories, einmal geht es um einen terroristischen Anschlag und zweitens um Harry´s Privatleben.
Für den zweiten Punkt nimmt man sich hier etwas zu viel Zeit, es entstehen zwar keine Längen, doch man hätte manch einen Dialog ruhig etwas abkürzen können. Denn wäre da als nicht dieser furiose Wortwitz vorhanden, dann wäre dort ziemlich schnell die Luft raus. Doch da hier fast jeder Charakter schräg oder humoristisch angehaucht ist, so fällt dies nicht so sehr ins Gewicht. Zumal ja auch die Nebenstory mit dem feigen und angeberischen Autohändler ( Bill Paxton ) wirklich lustig ist.
Natürlich lässt es Cameron im Gegenzug auch kräftig krachen. Fast jede Actionszene endet in einer riesigen Zerstörungsorgie, wo vor allem das Finale herausragt. Es wird sich kräftig geprügelt, verfolgt und massenhaft Shootouts sind vorhanden, welche sogar teils ziemlich blutig sind. Doch dank des hohen Humoranteils fällt die Brutalität nicht so sehr ins Gewicht. Überhaupt kann man das Ganze eh nicht ernst nehmen. Man sitzt die ganze Zeit mit einem Grinsen im Gesicht vor der Glotze. Auch die Unterschiedlich keit der Action macht die Rasanz aus, denn hier ist von A-Z wirklich fast alles geboten.
Dazu tönt der fast rein instrumentelle und gigantische Score von Brad Fiedel.

Arnold Schwarzenegger zeigt sich in seiner bis dato humorvollsten Rolle und verkörpert den Top Spion Harry Tasker mit viel Charme und Witz. Vor allem die fast unbesiegbare Kampfmaschine nimmt man ihm hier ab.
Aber am meisten Witz versprüht hier eindeutig Tom Arnold, als Gib. Dieser klopft Sprüche am laufenden Band und man fragt sich wie er in so eine Organisation wie " Omega " überhaupt hereinkommen konnte.
Auch Jamie Lee Curtis strotzt nur so vor Humor und spielt die tapsige Ehefrau wirklich toll, während Eliza Dushku hier noch sehr blass ist.
Den Gegenpart übernimmt Art Malik als Aziz, man hätte keinen Besseren für die Rolle finden können, aber ernst nehmen kann man ihn ganz und gar nicht. Relic Hunter Tia Carrere verkörpert die böse Gespielin Juno Skinner.
Bill Paxton als Autohändler ist eine absolute Lachnummer und auch der Kurzauftritt von Charlton Heston mit Augenklappe ist passend.

Fazit:
Fetzige Actionkomödie mit Überlänge, Langeweile kommt zwar keine auf, doch es zieht sich. Knallige Action mit hohem Zerstörungsfaktor, mittelmäßige Spannung und viel Humor und Klamauk. Die Mischung funktioniert perfekt und sogar die Darsteller sind toll und humorvoll. Brad Fiedel´s Score ist einfach prächtig und hört sich super an.
" True Lies" ist sogar etwas für das beitere Publikum, macht einfach unheimlich Spass.


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "floair" lesen? Oder ein anderes Review zu "True Lies - Wahre Lügen (1994)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von floair

Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

777 Besucher online





Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


Metallica Through the Never (2013)
Shocking Fear (1994)
Stranger Than Paradise (1984)
Master (2016)
Seoul Station (2016)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich