Ansicht eines Reviews

Herr der Ringe: Die Gefährten, Der (2001)

Eine Kritik von (Bewertung des Films: 10 / 10)
eingetragen am 09.11.2003, seitdem 529 Mal gelesen



Bei so einem starken Medienrummel kann sich der geneigte Filmseher nicht darauf verlassen, dass sich die Qualität dieser Buchverfilmung wirklich als überragend herausstellt. Vor allem das subjektive Empfinden ist häufig davon geprägt, ob die geschürten Erwartungen auch erfüllt werden. Selbst sehr gut gemachte Filme verblassen, wenn man sich Wochen oder sogar Monate vorher auf ein Meisterwerk eingestellt hat.

In diesem Fall spielt dies allerdings tatsächlich keine Rolle. Es handelt sich bei diesem Film um den 1. Teil DES Meisterwerkes des Kinos.

Sie sehen hier die atemberaubendsten Szenen, die ein Kinozuschauer bis heute zu Gesicht bekommen konnte. Die Welt von Mittelerde entsteht zu einem Realgebilde im Kopf und selbst die vielen Computeranimationen könnten nicht realistischer ausfallen. Der Zuschauer schwelgt in den wunderschönen Landschaftsaufnahmen und wird von der packenden Handlung mitgerissen. Ansonsten ist alles in diesem Film unübertroffen. Weitere Analysen und Kommentare sind da nicht erforderlich.

Zu unterscheiden ist bei der Beurteilung natürlich auch zwischen reinen Filmkonsumenten und Fans der Bücher von John Ronald Reuel Tolkien, die eher erwarten, dass ihre eigenen in der Fantasie erzeugten Bilder verwirklicht werden. Jedoch ist der Film so detailfreudig und liebevoll gestaltet, dass die eh sparsam eingesetzte Streichung von weniger bedeutsamen Handlungssträngen selbst bei den Letztgenannten keinen wirklichen Unmut hervorrufen kann.

Nachdem der Film so perfekt in Szene gesetzt wurde, wird es keine weitere Verfilmung der Trilogie mehr geben. Remakes von Filmklassikern, die oft Jahrzehnte später gedreht werden, wollen meist neue technische Entwicklungen oder das sich veränderte Verständnis der sich gewandelten Zeit einbringen. Bei dieser Fassung von "Herr der Ringe" scheint dies auch in Zukunft unvorstellbar.

Wenn Sie diesen Film gesehen haben, stellen sich danach folgende Wirkungen ein:

- Sie werden das Gesehene nicht wieder vergessen!

- Nach Ende des Films haben Sie Ihr Zeitgefühl verloren. Sie sind sich sicher, erst 45 Minuten seien vergangen, obwohl Sie 3 Stunden geschaut haben!

Ich möchte Kaufinteressierten hier deswegen einige Tipps geben:

- Überlegen Sie, ob Sie sich entweder Ihre 3 Lieblingsfilme oder "Herr der Ringe" anschaffen? Kaufen Sie "Herr der Ringe". Sie werden nicht enttäuscht!

- Kaufen Sie NICHT die VHS-Kassette! Die liebevoll gestalteten Details erleben Sie nur auf DVD.

- Kaufen Sie NICHT diese Doppel-DVD! Diese ist nur ein Appetitanreger. Greifen Sie zu den 4 DVD's der "Special Extended Edition", obwohl diese das Doppelte kostet. Keine gezeigte Minute dieses Epos erscheint überflüssig!

- Die auch erschienene, aber nach einer Woche ausverkaufte DVD Sammlerbox mit insgesamt 5 DVD's sei den eingefleischten Fans vorbehalten. (Die dort mitgelieferten Buchstützen sind aber schon hübsch.)

- Noch besser wäre es, Sie verzichten und warten bis alle 3 Teile der Trilogie in der 10-Stunden-Fassung komplett erscheinen. Das wäre am vernünftigsten (und im Vergleich zu den Einzelausgaben am preisgünstigsten), erfordert aber noch ein paar Jahre Geduld.

- Schaffen Sie sich Zeit und schauen Sie diesen Film an einem Stück OHNE Störung! (Telefon vorher bitte abstellen!!!) Sie werden nicht mehr aufhören wollen!

- Schauen Sie diesen Film nicht alleine! Sie werden im Anschluss das starke Bedürfnis erleben, sich mit jemanden noch lange über das Gesehene auszutauschen.

Und abschließend noch eine Bemerkung zu der FSK-Einstufung:

Während die Special Extended Edition richtigerweise ab 16 Jahren freigegeben wurde, ist diese Doppel-DVD schon ab 12 Jahren zugänglich. Diese Entscheidung wurde natürlich gefällt, um die wichtige Käuferschicht der Jugendlichen nicht zu verlieren. Schließlich erfolgt die Einstufung von der Filmindustrie selbst. Dies kritisiere ich hier entschieden: Für Erwachsene halte ich den Film sehr verträglich, weil eigentlich kein Blut spritzt. Aber ist denn wirklich jemand der Meinung, dass Kinder mit Enthauptungen, die auch in dieser Fassung vorkommen, konfrontiert werden sollen?

Fazit:
Ein Meisterwerk! 10 / 10


Surprise me!
"Surprise me!" BETA
Lassen Sie sich überraschen! Wir führen Sie zu einem zufälligen Treffer zu einem Thema Ihrer Wahl... Wollen Sie eine andere Kritik von "ixida" lesen? Oder ein anderes Review zu "Herr der Ringe: Die Gefährten, Der (2001)"?


Zur Übersichtsseite des Films
Liste aller lokalen Reviews von ixida

Zurück


Copyright © 1999-2016 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

318 Besucher online





Abonnement


Abonnement - Bitte erst anmelden
Melden Sie sich bitte an, um Abonnements vornehmen zu können



Neue Reviews


POD - Es ist hier... (2015)
Keeping Room - Bis zur letzten Kugel, The (2014)
Baskin (2015)
Gigolo 2, The (2016)
Gigolo, The (2015)



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich