Liste der Kommentare

Jason Goes to Hell - Die Endabrechnung (1993)

1) Ein Kommentar von Asbestos (Bewertung des Films: 4/10)
       eingetragen am 23.08.2007


Da holen sich New Line Cinema von Paramount die Rechte am Franchise und was machen sie? Richtig, sie schicken Jason prompt in die H√∂lle. Und das auch noch im Zuge einer haarstr√§ubend bescheuerten Story √ľber Seelenwanderung und verschollene Verwandte, die mit dem Rest der Reihe kaum etwas gemein hat. Da wird dreist von THE HIDDEN, ALIENKILLER und Cravens SHOCKER abgeguckt, obwohl Jason das gar nicht n√∂tig h√§tte. Nur das viele Blut und die zahlreichen Morde sorgen f√ľr ein wenig Stimmung.
Fazit: Der Bastard unter den Freitagen.

4 von 10.

Liste aller lokalen Reviews von Asbestos



2) Ein Kommentar von DerBöseErnie (Bewertung des Films: 8/10)
       eingetragen am 18.01.2006


Teil 9 ist anders als die 8 Vorgänger, aber nach so vielen Teilen muss man auch mal etwas Neues zeigen. Und hier gehts um Jason, der neuerdings von Körper zu Körper wandern kann wie in anderen SiFi Filmen schon.
Trotz allem ist dieser Teil sehr brutal, √ľble Szenen, die f√ľr Spaltterfans sicherlich sehr erfreulich sind. Daf√ľr kommt aber selten Spannung auf, schade. Als Jason Fan sollte dieser Film aber auf keinen Fall in der Sammlung fehlen.
Auch das Ende ist etwas neues und nicht gerade un√ľberlegt gemacht.
8/10 Punkte

Liste aller lokalen Reviews von DerBöseErnie



3) Ein Kommentar von Incredible Melting Man (Bewertung des Films: 5/10)
       eingetragen am 02.01.2006


Obertrashiger 9 Teil der eigentlich (bis Teil 8 wie ich finde) coolen und kultigen Serie, gottseidank wars dann doch nicht der letzte...obwohl Jason X kann sich in Sachen Beschissenheit mit dem hier die Hand geben :roll:
Zum Gl√ľck wurde der Charakter im genialen Freddy vs. Jason dann wieder in ein w√ľrdevolleres Licht ger√ľckt.
Hirnverbrannte Pseudostory (die nun echt nicht n√∂tig gewesen w√§re, die anderen Teile kamen ja auch mit nem Minimum an Handlung aus), kaum Jason Pr√§senz und trashige Inszenierung auf direct to Video Action G√ľlle Niveau (man beachte nur mal wie sich der eine Typ aus den Handschellen befreit!) k√∂nnen h√∂chstens unfreiwillig unterhalten.
Wenigstens wussten die Macher das sie hier nicht mehr als Bullshit verzapfen und nehmen den Film nicht eine Sekunde ernst (zahlreiche Insider Gags sowie politisch unkorrekter Sex & Violence Humor), das und die ganz coolen Splatter FX sorgen daf√ľr das der Film trotzdem nen recht hohen Unterhaltungswert hat.

Liste aller lokalen Reviews von Incredible Melting Man



4) Ein Kommentar von woogie (Bewertung des Films: 6/10)
       eingetragen am 16.10.2005


Wie der Inhalt wohl schon verr√§t, stellt die Story des Films so ziemlich der Tiefpunkt der kompletten Saga dar. Zus√§tzlich √§rgert den Fan, dass er Jason leider 3/4 des Films nicht zu sehen bekommt. Allerdings hat auch dieser Teil - trotz aller Kritikpunkte auch gute Aspekte - z.B. die extrem gut gelungenen Effekte. Der Film beginnt rasant und endet auch so. Daf√ľr, dass in der Mitte ein paar L√§ngen zu verzeichnen sind, legt er auch in "Fremdk√∂rpern" richtig los und l√§uft teilweise sogar zu einer neuen H√∂chstform auf.

Liste aller lokalen Reviews von woogie



5) Ein Kommentar von bodycounter (Bewertung des Films: 10/10)
       eingetragen am 08.04.2005


Ahhh, Freitag der 13te. Meine Lieblingshorrorserie (neben Nightmare on Elm Street). Obwohl in jedem Teil (ausser Teil 1 und Jason X) das gleiche passiert, weiss die Reihe doch zu unterhalten. Besonders Teil 9, mein pers√∂nlicher Favourit. Die vorigen Teile stammen alle aus den 80ern was man an den Frisuren und der Kleidung erkennt, aber dieser Teil wurde 93¬ī gedreht, wo die Menschen wieder ordentliche Kleidung anhatten. Und dieser Film verspr√ľht genau die 90er Jahre B-Movie Atmosph√§re, die ich so liebe. Angefangen von den typisch amerikanischen Restaurants bis hin zu den teilweise bliigen Effekten. Au√üerdem muss ich dazu sagen, das dieser Teil meiner Meinung nach der brutalste ist (wieder ein gro√üer Pluspunkt) und Jason Vorhees sieht hier am besten aus. Zerfetzte Klamotten, st√§mmige Figur (nicht wie in manch anderem Teil) und schmantiger Eishockeymaske.

Liste aller lokalen Reviews von bodycounter



6) Ein Kommentar von gloop (Bewertung des Films: 1/10)
       eingetragen am 26.12.2003


An sich ist die Story gar nicht mal so schlecht, jedoch passt diese nicht in die sagenhafte Reihe von Friday the 13th. Dieser Teil kommt mit einer komplett neuen Aufmachung, in der Jason (leider) nur am Anfang bzw am Ende zu sehen ist. F√ľr diesen Film h√§tte man nicht Jason missbrauchen m√ľssen, sondern irgendein anderen Fischkopf ausdenken k√∂nnen.
Die Morde von Jason in den K√∂rper von irgendwelchen dahergelaufenen Fritten sind einfach nur v√∂llig √ľberzogen und zu spl√§tterhaft und haben mit der Reihe von Friday the 13th in keinster Weise zu tun. Da Jason in den anderen Teilen immer mit seinen T√∂tungsdelikten ann√§hernd realistisch blieb.
Die Spezialeffekts zum Schluss sind so wie bei der Augsburger Puppenkiste. Das einzig positive ist, dass man die Fäden nicht sieht.
Punkte -1/10

Liste aller lokalen Reviews von gloop



7) Ein Kommentar von Psychoman
       eingetragen am 25.12.2003


In diesem (9.) Teil der "Freitag der 13."-Reihe wurde mal etwas neues geschaffen, Jason wurde vom FBI zerfetzt und kann jetzt die K√∂rper wechseln. Eigentlich keine schlechte Idee, aber man bekommt den richtigen Jason (ich meine mit Maske usw.) nur kurz am Anfang und am Ende zu Gesicht. Das hat mich schon entt√§uscht aber daf√ľr wird in (der Unrated Fassung von) "Jason goes to Hell" richtig deftig gemetzelt und ist somit einer der heftigsten Teile der Reihe. Auch wenn man Jason nicht sehr h√§ufig sieht, wei√ü dieser Film dennoch zu unterhalten. Alles in Allem ist dieser Film einfach geil (so wie jeder Teil der Reihe).

Liste aller lokalen Reviews von Psychoman



8) Ein Kommentar von Parrrustin (Bewertung des Films: 7/10)
       eingetragen am 30.11.2003


Da dieser Teil der "Friday the 13th"-Reihe, keine √ľbliche Fortsetzung ist, sondern eher ein eigenst√§ndiger Horror-Film, war ich nach dem 1.mal anschauen erstmal richtig entt√§uscht. Was soll denn das, dachte ich. Jason sieht man nur am Anfang, und gegen Ende noch mal, nat√ľrlich wieder von Kane Hodder verk√∂rpert. Tja, sonst macht es sich Jason den ganzen Film √ľber in anderen K√∂rpern gem√ľtlich, und es will einfach keine √ľbliche "Friday the 13th"-Atmosph√§re aufkommen. Schade!

Aber wenn man den Film als eigenständigen Horrorfilm betrachtet, ähnlich wie "Halloween 3", ist der doch ganz gut. Aber mir wäre ein weiterer "Normalo-Friday" lieber gewesen.

Der Film ist in der Unrated recht brutal, und es gibt einiges an guten Splatter-Effekten zu sehen.

Doch eines halte ich den Film zugute, er ist mit der Grund, warum es nun "Freddy vs. Jason" gibt ...

Liste aller lokalen Reviews von Parrrustin



9) Ein Kommentar von tyler_durden
       eingetragen am 25.10.2002


Mit "Jason Goes To Hell" servierte uns Regiesseur Adam Marcus einen der besten Vertreter der Freitag-Reihe. Nat√ľrlich darf man auch hier keinen Wert auf eine richtig ausgefeilte Story machen, obwohl dieser Teil wohl noch die einfallsreichste neben der von Teil 10 hat. Die Schauspieler agieren wie bei Horror-Slasher-Filmen √ľblich, man braucht also keine √ľberragenden Leistungen erwarten. Doch trotzdem macht dieser Jason-Film eine Menge Spass obwohl Jason selbst hier etwas in den Hintergrund tritt. Vielmehr geht es um seine Seele, die von K√∂rper zu K√∂rper wandelt bis sie endlich Jasons Wiedergeburt vollziehen kann. Die Effekte sind ausnahmslos gut gemacht und "Jason Goes To Hell" z√§hlt mit ziemlicher Sicherheit zu den h√§rtsten Teilen der Reihe.

Spassiger, unterhaltsamer und gut gemachter neunter Teil der Jason-Saga der mal eine etwas andere "Story" zu bieten hat. Empfehlenswert.
9 von 10 Punkten.

Liste aller lokalen Reviews von tyler_durden



10) Ein Kommentar von Murderdoll (Bewertung des Films: 3/10)
       eingetragen am 24.10.2002


Einfach nur schlecht!
Hat unser Jason ein solch abstrus-bizarre Fantasy-Geschichte verdient? Ich finde nicht. Nat√ľrlich, man wollte mal einen neun Weg bestreiten machen, nachdem 8 Teile lang bis zum Abwinken vorwiegend im Hinterholz 08/15m√§√üig geslasht wurde, f√ľr Freunde typischer Genrevertreter (wozu ich mich z√§hlen darf) war das aber eigentlich ganz angenehm. Ausgerechnet von diesem Teil wird dann wieder eine Unrated ver√∂ffentlicht, so wird er durch die zugegeberma√üen √§u√üerst blutigen Effekte (z.B. ein nacktes M√§del wird "Vampires"-m√§√üig geteilt) eigentlich doch wieder sehenswert. Warum muss ausgerechnet der h√§rteste der bisherigen 10 Teile auch der d√ľmmste sein?

Völlig wirrer "Bodysnatch"-Versuch eines Friday the 13th Films, nur Gorehounds und Komplettisten zu empfehlen.

2/10 Punkte (2 Punkte f√ľr die krassen Effekte)

Liste aller lokalen Reviews von Murderdoll



11) Ein Kommentar von panda (Bewertung des Films: 8/10)
       eingetragen am 15.10.2002


Der neunte Teil der Serie sucht neue Ufer, hier springt Jasons Herz oder mag man es Seele nennen oder was wei√ü ich, von einem menschlichen Tr√§ger zum n√§chsten, damit er weiter morden kann und am Schluss wieder als unser allseits geliebter Jason √ľber den Jordan springt *ggg. Ich meine von den Szenen her ist es wohl der h√§rteste Freitag Film, es sind schon recht derbe Effekte eingebaut worden, zwar kurz, aber deswegen nicht schlechter als wenn ich Minutenlang auf Splatter eingehe! Im gro√üen und ganzen ein stimmiger Film, den jeder Horrorfan ben√∂tigt, aber da geh√∂ren eh alle Filme dieser Reihen rein, auch wenn der eine oder andere ein wenig abf√§llt, bleibt doch zu sagen, man freut sich auf den n√§chsten Teil!
8von10

Liste aller lokalen Reviews von panda



12) Ein Kommentar von unbekannt (Bewertung des Films: 8/10)
       eingetragen am 13.05.2002


Eigentlich mag ich diesen Film nicht so, da aus Killer Jason eine Art Dämon, der von Körper zu Körper springen kann, gemacht wurde. Als eigenständiger Film finde ich ihn aber recht gelungen. Die Effekte sind recht herb und nach 'the final Chapter' mit Abstand die heftigsten, zumindest in der amerikanischen X-Rated Fassung. Aber ein richtiger Freitag der 13. Teil ist es nicht wirklich.

Liste aller lokalen Reviews von unbekannt



13) Ein Kommentar von Riddick
       eingetragen am 29.03.2002


Ich bin leider nicht so begeistert von diesem Film.Das Jasons Seele hier von K√∂rper zu K√∂rper wandert hat mich ganz sch√∂n gest√∂rt und passt nicht zu den Vorg√§ngern:Der Film ist aber trotzdem nicht schlecht und biete gute Unterhaltung.Spannung und Gore sind hier auch reichlich enthalten.Absolut genial ist der "Gastauftritt"von Freddy Kr√ľger.

Fazit:F√ľr einen netten Horror-Abend ganz O.K..

Liste aller lokalen Reviews von Riddick



14) Ein Kommentar von Mutilator
       eingetragen am 22.11.2001


Der 9. Teil der Freitag Reihe ist recht au√üergew√∂hnlich. Die Story √§hnelt der von "Die K√∂rperfresser", dadurch pa√üt dieser Teil nicht ganz in die Jason Reihe. Aber egal, Zeit f√ľr was neues. Jason selbst ist zwar kaum zu sehen, daf√ľr gibts Effekte satt. Allein die Anfangssequenz ist genial und spannend und mit der Zeit gibt es eine wahre Effekteflut. Allein die "Teilung der Frau" zeigt, welche Arbeit die Special Effects Designer hier leisteten. Der Rest des Films ist Geschrei und Gemetzel und das Ende des Films l√§√üt ihn ein wenig zum Science-Fiction Film verkommen (aus Jason steigen Lichtkugeln hervor). Ingesamt Spitzenunterhaltung und nicht nur was f√ľr Jason Fans. Zu empfehlen ist die Unrated Fassung.
Rating: 8/10

Liste aller lokalen Reviews von Mutilator



15) Ein Kommentar von Dennis O. (Bewertung des Films: 6/10)
       eingetragen am 09.09.2001


Die Geschichte dieses neunten "Freitags" mag recht konstruiert wirken, dennoch ist das Endergebnis insgesamt √ľberzeugend geworden. Auch wenn Jason nur am Rande in Erscheinung tritt, k√∂nnen die √ľberraschend herben F/X √ľber die gesamte Spielzeit bei Laune halten.

Liste aller lokalen Reviews von Dennis O.




Zur Übersichtsseite des Films


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

819 Besucher online



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich