"The Outtake" - die exklusive Kolumne

The Outtake

Sammlerwahn



Da ist es mal wieder, dieses Gef├╝hl der Ohnmacht gegen├╝ber den Dingen, die in meiner Welt passieren. Wieder einmal ist ein elementares Regal meiner Filmsammlung bis ├╝ber den letzten Platz gef├╝llt und wieder muss ich mit bangem Blick in die Zukunft meiner Sammlung schauen.
Wie konnte das nur wieder passieren?
Vor nicht einmal drei Jahren wurde eines meiner speziellen Filmregale freiger├Ąumt, um dem neuen Medium Blu-ray eine ansprechende Umgebung zu schaffen. Mit meinen schon zu der Zeit ├╝ber 2000 Filmen auf DVD hatte ich ja schon eine recht solide Grundlage des bestehenden Filmschaffens und war guter Dinge mit diesem Regal bis in die halbe Ewigkeit auszukommen. Der Platz f├╝r gesch├Ątzte 800 BDs muss doch f├╝r mindestens 10 Jahre reichen, wenn nicht l├Ąnger. Schlie├člich sollten doch nur Neuerscheinungen auf Blu-ray in die Sammlung flie├čen und auch da nicht jeder Film, sondern nur die, die auch diesen technischen Fortschritt rechtfertigen. Ich war ja schon ein erfahrener Filmsammler, der sich zwar ├Âfter von Neuerscheinungen als Special Edition oder einer erweiterten Filmfassung erweichen lie├č, sich aber bewusst war, das damit endg├╝ltig Schluss ist. Schlie├člich war schon zu der Zeit in meinem Schnitt eine Zeitspanne von 5-6 Jahren notwendig, um die Sammlung einmal durchzuschauen (ohne einen einzigen neuen Film!).
Aber jetzt, mit der Einf├╝hrung des neuen Mediums, war damit Schluss und bei wirklich guten Filmen w├╝rde man auch die erste Ver├Âffentlichung abwarten, um den mit Sicherheit erscheinenden Sonderauflagen auch gerecht zu werden.
Jetzt ist das Regal voll und mir wird bewusst, dass ich tats├Ąchlich mehr als die angedachten 800 Filme im neuen Medium habe (nach drei Jahen).
Zwar muss ich festhalten, dass eine Menge neue Filme erscheinen. Diese machen aber nicht mal die H├Ąlfte in meinem Regal aus. Und damit wird mir klar, dass alle meine guten Vors├Ątze schon l├Ąngst wieder aufgehoben worden sind. Ich ersetze nicht nur Filme, die ich bereits auf DVD habe. Nein, mittlerweile ersetze ich auch schon Blu-rays aus meiner Sammlung, da es eine sch├Ânere Ausgabe gibt (Sie erinnern sich vielleicht an meine Erfahrung aus den Jahren Jahren DVD sammeln).
Und ein zu vermutender Freiraum durch das Ersetzen von Filmen auf DVD ist zwar da, wurde aber auch mit dem Aufstocken von alten Filmen kompensiert, die noch nicht auf Blu-ray verf├╝gbar sind.

So stehe ich mal wieder an dem Punkt, sich ernsthafte Gedanken ├╝ber den Sinn und Nutzen meines Hobbies zu machen. Aber was soll ich sagen-

Das Filmsammeln begleitet mich jetzt seit fast 13 Jahren, es hat meinen 30. und 40. Geburtstag, eine Scheidung, eine neue Freundin (die hat in ├ťbrigen auch ├╝ber 1000 Filme, ein Serienjunkie – ein Bereich den ich bisher nur gestreift habe), zwei Jobwechsel und drei Umz├╝ge miterlebt. Auch zwei meiner Haustiere sind den irdischen Weg gegangen (Ruht sanft, Opa und Emma). In der Welt gab es den 11. September, jede Menge Kriege, einen gewaltigen Tsunami und verheerende Erdbeben. Die USA haben einen schwarzen Pr├Ąsidenten bekommen und wir Angela Merkel und den Euro.

Ich werde also umziehen (mit dem Neukauf eines Regals ist es leider aus Platzgr├╝nden nicht getan, das angedachte Zusammenziehen mit meiner Freundin wird aufgrund Ihres Bestandes auch keine Freir├Ąume bringen) und auch in Zukunft mein Geld f├╝r Filme aus dem Fenster werfen, da die Werthaltigkeit meiner Sammlung ja leider sehr begrenzt ist. Es wird auch weitere Zug├Ąnge geben, die ich anteilig kaum mehr als 1-2 in meinem weiteren Leben sehen werde (man wei├č ja nie was kommt) und die daf├╝r notwendigen Unterbringungen erwerben.

Ich liebe nun mal Filme…


Jared Kimberlain



Kommentare und Diskussionen


2 Kommentare zu „Sammlerwahn“

  1. Vor diesem Upgraden bin ich in der Regel gefeit. Ganz selten und nur, wenn ich mit dem Film wirklich etwas verbinde, lasse ich mich verlocken. Die Blu-ray Preise sind nat├╝rlich oft dennoch attraktiv, so da├č man sich f├╝r Spotpreise doch mal eine Edition besorgt, die man nicht unbedingt ben├Âtigt h├Ątte. Bin halt notorischer Schn├Ąppchenj├Ąger und rechne mir teils h├Âhere Preise ├╝ber den Schnitt der Gesamtbestellung sch├Ân. Au├čerdem kaufe ich doch ganz oft wieder DVDs. Entweder, weil Nischenfilme doch nur in diesem Format erscheinen, mir das zum gucken durchaus gen├╝gen kann, oder – und mit dieser Technik kann man rechnerisch allein aufgrund dessen, da├č die Mehrheit der Neuerscheinungen ohnehin nicht mehr als einmal geguckt werden braucht – ich hole mir erstmal die reduzierten Angebote f├╝r 5 Euro oder weniger und wenn ich wirklich begeistert bin, kann ich ja immer noch eine Blu-ray kaufen.
    Da├č ich mit der Zahl archivierter Filme inzwischen stramm auf die 6000 zugehe, habe ich letztlich dem Ausverkauf von DVDs in den letzten 3-4 Jahren zu verdanken, wo man sich z.B. so manche Themencollection gekauft hat, obwohl man ein oder zwei der Filme schon einzeln oder in einer anderen Box hat. Bei Preisen von knapp 1,80 Euro pro Film kann man das verschmerzen. Man mu├č aber deutlich sagen, da├č unterm Strich die Engl├Ąnder und Amerikaner weitaus h├Ąrtere Sales hatten, wo ich einfach nur noch das Paket bis zum Rand vollgemacht habe, RomCom was da wolle.
    Es waren goldene Zeiten f├╝r Sammler, denen die Zusammenstellung einer umfangreichen und abwechslungsreichen Sammlung vorgeht.
    Aufgrund der derzeitigen Situation lagere ich den Gro├čteil der Filme in Umzugskartons, die sich im G├Ąstezimmer t├╝rmen. Die perfekte Regall├Âsung f├╝r die R├Ąumlichkeiten habe ich noch nicht gefunden, da Dachschr├Ągen, Fenster und Heizungen unn├Âtige H├╝rden bilden.
    Ich glaube, der Otto-Normalverbraucher macht sich gar keine Gedanken dar├╝ber, was f├╝r ein Drama die Lagerung einer solchen Sammlung sein kann, wenn man nicht mit der Schublade von Sideboard oder Fernsehschrank auskommt, wo 5-6 Beilagen aus der Fernsehzeitung ihres Daseins fristen.

  2. flo_grieper sagt:

    Ich kann das zu 100% nachempfinden :-)

    Tut aber irgendwie gut nicht allein zu sein mit seinem Filmsammelwahn.


Um Kommentare schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

» Registrieren/Einloggen im User-Center



Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

351 Besucher online



News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich