7. April 2019

Beitrag

von PierrotLeFou

Vor 25 Jahren: Dr. Kellogg nach T.C. Boyle à la Alan Parker

The Road to Wellville (1994)

Kellogg's Cornflakes kennt vermutlich jeder. John Harvey Kellogg, der Cornflakes- und Erdnussbuttererfinder, der in seinem Battle Creek-Sanatorium Fleischeslust & Fleischverzehr verdammte und Einläufe, Kaltwasserbäder und vegetarische Ernährung verherrlichte, ist dagegen weit weniger populär. T.C. Boyle setzte dem eigenwilligen Gesundheitsfanatiker mit bizarren Ansichten ein Denkmal, indem er den Roman "The Road to Wellville" (1993) verfasste. Ein Jahr nach dessen Erscheinen lieferte Alan Parker, einer der prestigeträchtigsten britischen Mainstream-Regisseure seiner Generation, die Verfilmung ab: Anthony Hopkins gibt putzig maskiert den absonderlichen Doktor, Matthew Broderick agiert in der Hauptrolle als leidgeprüfter, wenig überzeugter Gast des Sanatoriums, derweil u. a. Bridget Fonda, John Cusack und Lara Flynn Boyle weitere Rollen bekleiden. Als skurrile Komödie über die im Battle-Creek-Sanatorium verweilenden Lightbodys funktioniert der Film dann auch ganz hervorragend, zumal Rachel Portmans Soundtrack dem Irrsinn die richtigen Noten verpasst. Das Familiendrama, das in den knapp 2 Stunden ebenfalls Platz findet und dem fanatischen Dr. Kellogg tragische Züge verleihen soll, entfaltet seine Wirkung hingegen weniger effektiv. Die Kritiken, die der Film seinerzeit erhielt, fielen eher durchmischt aus. Dennoch hat der Film als eine Art Kuriosum in der Filmografie seiner Stars seine Liebhaber gefunden. Bei Pidax liegt er nun seitüber einem Jahr erstmals hierzulande auf BluRay vor: Fassungseintrag von Hellarious

Details
Ähnliche Filme