Fassung

von Vince

Diese ausländische Fassung ist ungekürzt

Erscheinungsart:

Blu-ray Disc (Kauf)

Land:

Großbritannien

Label:

Powerhouse / Indicator #136 (Limited Edition)

VÖ-Termin:

26. April 2021

EAN/UPC:

5060697920192 (Kauf)

Freigabe:

BBFC 15

Fassung indiziert:

Nein

Laufzeit:

42:13 Min. (40:44 Min. o. A.)*

Blu-ray-Format:

DL (double-layer) (50 GB)

Verpackung:

Blu-ray Case (Amaray)

Bildformat:

1,33:1 (1080p)

Tonformat:

Englisch (Linear PCM 1.0)

Untertitel:

Englisch für Hörgeschädigte

Extras:

"Right to Work March" ist Teil des Bonusmaterials auf der Blu-ray von "Fatherland".

Bemerkungen:

*Abspann über laufendem Bild.

__________________________________________________
KEN LOACH'S

    FATHERLAND


starring
   Gerulf Pannach    Cristine Rose    Fabienne Babe
__________________________________________________
Limited Edition
POWERHOUSE FILMS

INDICATOR SERIES #136
PHILTD136
_____________________________________________

Blu-ray im Scanavo Case mit Wendecover (inkl. identischem Cover-Artwork ohne Indicator-Laufstreifen).

Exklusiv in der Limited Edition enthalten ist ein 36-seitiges geklammertes Booklet (schwarzweiß) mit folgendem Inhalt:

  • Cast & Crew (S. 2-3)
  • Third Man (2021) by Frank Collins (S. 5-19)
  • Voice in the Dark (1988) by Gavin Smith (S. 21-25)
  • Ken Loach on Fatherland (S. 27-29)
  • Talk About Work (S. 31)
  • Right to Work March (S. 32-33)
  • About the Presentations / Special Thanks / Acknowledgements / Indicator Credits (S. 35)

Vor Eintritt ins Hauptmenü erscheint das Powerhouse-Logo (ohne Zeitangabe).

Das Menü ist nicht musikalisch untermalt und nicht animiert.

Auswahlpunkte:

  • Play Film
  • Special Features
  • Set-up


Der Kurzfilm ist in 4 Kapitel unterteilt (kein Kapitelmenü).

Katalognummer:
PHILTD136

Regionalcode: Laut Herstellerangaben Region Free. Widersprüchliche Angaben zur Abspielbarkeit auf Code-A-Playern bei blu-ray.com.
_________________________________________________________________
Herstellerbeschreibung von der Indicator-Homepage:

Ken Loach collaborated with playwright Trevor Griffiths (Comedians) for this underseen political drama about an East German protest singer (played by Gerulf Pannach) who emigrates to the West when he falls foul of the authorities. He arrives to much interest from the media – and a potentially lucrative record contract – but wishes only to be able to perform his songs, and to find his father, another exile, who had left his home country during the 1953 East German uprising.
_________________________________________________________________

Zu den Fassungseinträgen des Hauptfilms und des weiteren enthaltenen Kurzfilms:


create Eintrag bearbeiten
Filmsammlung

Im Besitz von 1 Benutzern.
Bei 0 Benutzern auf der Wunschliste.

Abbildungen

Abbildung hochladen