Inhaltsangabe

von ulukai

Wenigstens etwas Gutes hat für den siebzehnjährigen ...

... Franz (Laurids Schürmann) die Einlieferung seiner dementen Oma (Lisa Kreuzer) ins Krankenhaus: Er lernt dort die etwas ältere Zoe (Lena Klenke) kennen. Nachdem er für sie eine Tasche aus dem Garten ihres Vaters besorgt hat, schlägt Zoe vor, die Medikamente der Großmutter zu überprüfen, da eine falsche Medikation auch Demenz hervorrufen könne. Nachher ist es dann sehr spät geworden und er nimmt sie mit nach Haus. Seine Eltern Caro (Silke Bodenbender) und Martin (Fabian Hinrichs) sind sehr erfreut über die sich ihrer Meinung nach anbahnende Beziehung, denn Franz ist sehr schüchtern und hat keine wirklichen Freunde. Nur seine Schwester Milli (Clara Vogt) ist zunächst weniger begeistert, was Franz jedoch nicht weiter stört. Er ist inzwischen hin und weg von ihr und würde alles für sie tun...

Details
Ähnliche Filme