Review

Nicht nötig, dennoch willkommen

Neue IPs laufen eher schlecht als recht, im animierten Sektor genauso wie überall anders. Mega schade. Aber da kann man Dreamworks schon verstehen bzw. da bietet es sich an, auch dem berühmten Powerpanda Po einen bereits vierten Ableger zu verpassen - mit gewohnten Mustern, Themen, top Sprechern, vielen „Eastern-Eggs“ und hübscher Fassade. Dieses Mal muss der auserwählte Kung Fu Panda mit einer geschickten Hasendiebin auf ein Abenteuer weit hinter den Grenzen seiner Berühmtheit. Gegen eine gewiefte Magierin, die sich durch faulen Zauber die Kampfstile aller großer Meister (und auch einstigen Rivalen von Po!) einverleibt… 

Ein Panda kennt keinen Sequelschmerz

Selbst wenn es sogar im eigenen Haus mit „Drachenzähmen“ oder „Shrek“ noch erfolgreichere und eventuell auch bessere Animationsreihen gibt - der dick-talentierte Kung Fu Panda bleibt doch irgendwie immer weit oben in meinem Herzen. Mit einer der besten deutschen Synchros überhaupt gesegnet, dazu mit seinen dutzenden Hommagen an das Eastern- und Kung Fu-Kino - wie könnte man das nicht lieben?! Mit dem vierten Teil verhält es sich zwar ein bisschen wie so oft bei vierten Teilen, etwa bei „Toy Story“. Man fragt sich: war das wirklich nötig? War die Trilogie nicht eigentlich genug und perfekt? Und dennoch ist man gewissermaßen zufrieden, nochmal eineinhalb Stunden mit einem alten Freund verbracht zu haben. Die Animationen und kirchblütenfarbenen Hintergründe sind besser denn je. Die Actionszenen gehen gut ab. Und Po ist als Figur mittlerweile doch deutlich gereift. Viola Davis im Original ist für die Hasenrolle nicht die beste Wahl. Ein paar Themen und Gags wirken etwas wiedergekäut. Tempo und Ton wirken mittlerweile eher bei den „Lego“- oder gar „Spiderverse“-Filmen abgeguckt. Und bei der Bösewichtin muss man arge Abstriche machen. Sie weiß schon, warum sie sich Stile und Talent und Charakter absaugt. Insgesamt eher ein gutes Add-On. Wer die Reihe bisher mochte und die Erwartungen nicht in den Himmel schraubt wird mit „Kung Fu Panda 4“ eine gute Zeit haben. Vielleicht sollte man bei dem erfolgsbedingt wahrscheinlich unaufhaltsamen fünften Teil aber wieder höher zielen und die Fallhöhe anziehen. Part 4 ist eine sehr sichere Nummer. 

Fazit: Po und seine Kollegen liegen mir einfach am Herzen… selbst in einem eigentlich wenig verlangten vierten Abenteuer. Der schwächste Ableger bisher - und trotzdem noch schlagkräftiger als die meisten Kontrahenten! 

Details
Ähnliche Filme